Zweizeitiges Vorgehen:

Bei einigen Brustbefunden ist es sinnvoll ein operatives Vorgehen in zwei Schritten (zweizeitig) zu planen. Wenn dieses Verfahren anwendbar ist, hat es den Vorteil, dass bei vorliegen des feingeweblichen Untersuchungsergebnisses nach einer Stanzbiopsie ( 1. Schritt ) eine exaktere Planung des 2. Schritt - der endgültigen Operation erfolgen kann. Um eine exakte Planung der weiteren therapeutischen Schritte vornehmen zu können, ist es erforderlich zu wissen, ob der Krebs sich bereits weiter ausgebreitet hat. -> Metastasen -> Lymphknotenstatus

Fenster schliessen